Nikon Df: Retro-Spiegelreflexkamera mit 16 MP

Nikon Df DSLR Spiegelreflexkamera-tests.net

Die Nikon Df richtet sich an Fotografen, die die pure Fotografie erleben möchten. Aus diesem Grund wurde die DSLR auch in ein analoges Gehäuse mit dedizierten Einstellrädern gesteckt. Filmen ist überhaupt nicht möglich. Ihr wurde der 16 Megapixel Sensor der D4 spendiert und schlägt damit die Brücke zwischen Retro und Gegenwart. Aber noch ein Punkt spricht für die Df: Nur an ihr ist es möglich noch F-Mount Objektive ab dem Jahr 1959 zu nutzen. Weiterlesen

Nikon D5600: SnapBridge, starke Bildqualität, Schwenkdisplay

Nikon D5600 DSLR Spiegelreflexkamera-tests.net

Nikon stellte mit der Nikon D5600 die Nachfolgerin der D5500 mit wenigen Änderungen vor. Sie verfügt über den bekannten 24 Megapixel Sensor im APS-C Format und dem 39 Punkt Autofokus. Auch das Display ist gleichgeblieben und kann gedreht, sowie auch geschwenkt werden. Neu ist allerdings in diesem Modell Snapbridge. Hiermit kann eine Verbindung zum Smartphone aufgebaut und somit beispielsweise sofort Bilder übertragen werden.
Weiterlesen

Nikon D5300: Schwenkmonitor, WLAN, GPS & 24 MP

Nikon D5300 DSLR Spiegelreflexkamera-tests.net

Die 5000er Serie von Nikon stehen für Digitalkameras der gehobenen Einsteigerklasse. Auch wenn die Unterschiede der Nikon D5300 zum Vorgänger sich in Grenzen halten, gibt es einige interessante Neuerungen. Diese beziehen sich zwar hauptsächlich auf den Videomodus, sind aber durchaus erwähnenswert. Weiterlesen

Nikon D3400: kompakter Einstieg-DSLR mit SnapBridge, 24 MP und Full-HD-Video

Nikon D3400 DSLR Spiegelreflexkamera-tests.net

Die Nikon D3400 richtet sich besonders an Einsteiger und bietet trotz ihres günstigen Preises eine Auflösung von 24 Megapixeln. Besonders für Anfänger eignet sich der Guide-Modus, der Fotografie-Tipps gibt und genau erklärt, wie man die Kamera einstellt. Im Gegensatz zu den großen Modellen musste allerdings bei einigen Dingen aufgrund des Preises der Rotstift angesetzt werden. Weiterlesen

1 2 3