Mehr über Spiegelreflexkamera-Tests.net erfahren

Vor einiger Zeit habe ich das Online-Magazin Spiegelreflexkamera-Tets.net ins Leben gerufen. Denn ich möchte Dir, verehrter Leser, dabei helfen die richtige Spiegelreflexkamera zu finden. Um diesen Anspruch gerecht zu werden, erscheinen hier regelmäßig Produkttests, Empfehlungen, News, Angebote und Ratgeber Artikel rund um DSLRs. Des Weiteren gibt es eine Bestseller-Liste und sogar noch einen ständig aktualisierten Spiegelreflexkamera Vergleich.

Der Kopf hinter dieser Website:

Fabian WüstMein Name ist Fabian Wüst und ich bin selbständiger Fotograf und Videomacher. In der Regel filme und fotografiere ich Events wie Hochzeiten, Kommunionen oder Musikfestivals. Ab und an entwerfe und programmiere ich auch kleine Webseiten für lokale Unternehmen.

Hier auf Spiegelreflexkamera-Tests.net verbinde ich meine 2 Hobbies bzw. Berufe: Die Spiegelreflexkamera und das Webdesign. Außerdem bereitet mir das Schreiben von Artikeln auch einfach eine riesige Freude.

Der Spiegelreflexkamera-Tests.net FAQ Bereich:

Immer wieder bekomme ich per E-Mail recht ähnliche Fragen. Ich versuche diese zwar immer so schnell wie möglich zu beantworten, allerdings komme ich bei der Masse an Mails fast gar nicht mehr hinter her. Daher habe ich die am meisten gestellten Fragen hier einmal aufgelistet und natürlich auch beantwortet:

Schreibst ausschließlich Du die ganzen Beiträge?

Von Zeit zu Zeit werde ich auch von externen Redakteuren und Journalisten unterstützt. Gerade wenn wieder viele neue DSLRs auf den Markt gekommen sind, benötige ich die Hilfe. Denn der Schreib- und Rechercheaufwand von Beiträgen ist nicht zu unterschätzen.

Wieso gibt es diese Homepage eigentlich?

Diese Frage ist relativ leicht zu beantworten. Ich möchte mit dieser Ratgeber-Website eine unabhängige Plattform schaffen, die Spiegelreflexkameras und dazu passendes Zubehör testet. Dabei ist es mir besonders wichtig das alles auch für Anfänger leicht verständlich erklärt ist.

Verdienst Du hiermit eigentlich Geld?

Auf diese Frage, kann ich voller Stolz mit Ja antworten. Allerdings schwanken die Einnahmen stark und ich muss auch noch die Redakteure und Journalisten bezahlen, die mir Beiträge schreiben. Daher bleibt nicht besonders viel hängen. Ein nettes Taschengeld ist es aber schon.