Nikon D7100: hochauflösendes Display, 51 Autofokus-Messfelder und Full HD Videos

Nikon D7100 Test

Die Nikon D7100 ist eine kompakte und hochwertige Spiegelreflexkamera, die für alle Hobbyfotografen einen Blick wert ist. Ob dann mehr daraus wird als nur ein Blick, kannst Du nach diesem Text besser beurteilen.

Die wichtigsten Daten in der Übersicht:

Mit einem 24 Megapixel-CMOS-Bildsensor und einem großzügigen 3,2 Zoll großen Display bietet die Nikon D7100 schon mal einiges. Der Bildschirm besticht dazu mit über 1,23 Millionen Bildpunkten, was eine extrem detallierte Ansicht verspricht. Das Autofokus System verfügt über 51 Messfelder, um Bilder schnellstmöglich einzufangen. Diese wiederum nutzen 15 Kreuzsensoren für ihre Zwecke. Eine üppige Ausstattung.

Weitere Daten zur Nikon DSLR:

Damit Du alle wichtigen technischen Daten auf einen Blick erfassen kannst, habe ich extra eine kleine Tabelle erstellt.

Bildqualität:gut
Auflösung:24,1 MP für Ausdrucke bis A2
Reihenaufnahme7 B/s
ISO-Empfindlichkeit:100 bis 6400 (erweiterbar auf entsprechend 25.600)
Auofokus:51-Punkt-Autofokus mit 15 Kreuzsensoren mit TTL-Phasenerkennung und AF-Hilfslicht
Gewicht:676 gr.
Besonderheiten:Doppeltes Speicherkartenfach, kontinuierlicher Autofokus für Filmaufnahmen

Das Handling der Nikon D7100:

Sie lässt sie sich sehr gut bedienen. Die Steuerung ist klar strukturiert. Bei 135 x 76 x 106 mm ist sie zwar nicht klein, aber dennoch kompakt verbaut. Das Gehäuse schützt das Innenleben der Kamera vor Staub und Feuchtigkeit. Mit 676 Gramm gehört sie auch schon zu den schwereren Vertretern.

Interessante alternative Bildfelfoption:

Die Nikon D7100 verfügt über eine zweite Bildfeldoption, nämlich eine 1,3-fache. Sinn dieser Einstellung ist eine Brennweitenverlängerung. Allerdings geht dies Zulasten des Bildfeldes, das sich dabei verringert.

Sowie schießt die Kamera in diesem Modus Bilder nur noch mit 15,4 Megapixel. Allerdings kann man dann sieben Bilder pro Sekunde schießen, und die Messfelder erreichen eine bessere Bildfeldabdeckung. Eignet sich sehr gut für Sportaufnahmen.

Die Vor- und Nachteile der Spiegelreflexkamera:

Bei der Ausstattung kann die die Nikon D7100 klar punkten. Full-HD Videos sind drin, einfache Bildbearbeitungsprogramme sind bereits enthalten. Zwei optional verfügbare Objektive erweitern die Möglichkeiten der Kamera.

Der Funkadapter WU-1a ist allerdings auch nur zusätzlich erhältich. Von sich aus verfügt die Kamera nicht über WLAN-Konnektivität oder ähnliche Möglichkeiten. Das Display ist auch nicht ausklappbar, die Kamera ist hier klassisch statisch.

Das Spiegelreflexkamera-tests.net Fazit:

Eine hochqualitative Kamera für jeden Hobbyfotografen. Die Nikon D7100 hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn man noch etwas Zubehör erwerben muss um in den Genuss aller Möglichkeiten zu kommen.

Dafür bietet die Kamera dann aber auch eine äüßerst umfangreiche Ausstattung und starke technische Grunddaten, um auch schwierige Bilder scharf und präzise einzufangen.

Nikon D7100

Nikon D7100
8.62

Handling

9/10

    Ausstattung

    8/10

      Bildqualität

      9/10

        Verarbeitung

        9/10

          Preis / Leistung

          8/10

            Vorteile:

            • staub- und wasserdicht
            • bis zu 7 Bilder/sek
            • kontinuierlicher Autofokus
            • hochauflösendes Display

            Nachteile:

            • nicht sehr leicht
            • Wlan nur optional
            • kein ausklappbares Display