Nikon D750: Vollformat-DSLR

Nikon D750 DSLR Spiegelreflexkamera-tests.net

Die Nikon D750 gibt es seit Oktober 2014 und ist eine Spiegelreflexkamera im Vollformat mit einer Auflösung von 24 Megapixeln. Bei der Einführung der Kamera gab es einige Neuerungen und Features, die die D750 durchaus interessant machen.

Ausstattung und Technik

Der Bildsensor mit seinen 24 Megapixeln und Tiefpassfilter, bildet das Herzstück der D750. Auch wenn dies im ersten Moment nach dem Sensor der D610 klingt, stimmt dies nicht ganz. Denn für die D750 wurde der Sensor neu entwickelt und die Schärfe konnte verbessert werden. Die Neuentwicklung macht sich besonders bei ISO 100 besonders bemerkbar. Bis ISO 3.200 können problemlos Bilder geschossen werden. Ab ISO 6.400 macht sich dann aber ein Rauschen bemerkbar. Aber auch bei ISO 12.800 sind die Fotos durchaus noch ansehnlich. Auch wenn durch Hi1 und Hi2 ISO-Werte von 25.600, bzw. 51.200 erreicht werden können, sind die Aufnahmen nicht wirklich erstrebenswert.

Durch einen nicht deaktivierbaren Überbelichtungsschutz liegt der gemessene Dynamikbereich unter den angekündigten Erwartungen. Dafür können Flächen nun nicht mehr ausbrennen. Die Detailtreue und Farbwiedergabe lässt keine Wünsche offen.

Klappdisplay

Die D750 ist die erste Vollformat von Nikon, die ein Klappdisplay vorweisen kann. So ist es wesentlich einfach auch Aufnahmen vom Boden aus zu gestalten. Das eingebaute WLAN Modul ist ein weiteres Extra, welches positiv auffällt. Damit kann die Kamera drahtlos gesteuert werden. Ihre wahren Stärken spielt sie dann in den Einstellmöglichkeiten und im Videomodus aus.
Filme lassen sich in Full-HD mit 60 Bildern pro Sekunde drehen und der Stereoton wird sauber aufgenommen. So ergeben sich die Möglichkeiten von Zeitlupenaufnahmen oder schnellen Schwenks. Wahlweise kann im DX oder FX Format gefilmt werden. Bei Fahrten beispielsweise durch einen Tunnel ändern sich automatisch die ISO-Werte. Da auch Mikrofon- und Kopfhöreranschluss vorhanden sind, eignet sich die D750 auch für den professionellen Einsatz. Im Live-View Modus benötigt der Autofokus allerdings 1,1 Sekunden. Dies ändert sich auch nicht bei guten Lichtverhältnissen. Für Schnappschüsse verfügt die Nikon über eine Auslöseverzögerung von 0,3 Sekunden. Dies wohl nur bei Sonnenschein. Wird das Licht schlechter, verdoppelt sich der Wert auf 0,6 Sekunden. Die Akkulaufzeit ist allerdings beachtlich und schafft mehr als 3.100 Auslösungen oder 135 Minuten Video.

i-TTL Blitz mit Masterfunktion

Mit der D750 ist es möglich Licht kreativ einzusetzen. Sie verfügt über einen großen Ausleuchtungswinkel und eine Leitzahl von 12 bei ISO 100. Kreativer Blitzgestaltung steht so nichts mehr im Wege. Zusätzlich kann der interne Blitz als Master für weitere Nikon Blitzgeräte fungieren und diese drahtlos steuern.

Vor- & Nachteile der Nikon D750

Zu den Vorteilen gehört ganz klar auch der kleine Body, der sehr gut in der Hand liegt. Im High-ISO Bereich liefert sie tolle Bilder. Auch das der Sucher 100 Prozent des Fotos abdeckt ist nicht zu verachten. Die Fotos sind detailreich und scharf und der Autofokus liefert gute Ergebnisse und ist sehr zuverlässig. Auch das Klappdisplay ist in einigen Situationen durchaus hilfreich.

Allerdings fehlt die Touch-Funktion und auch ein GPS-Modul ist nicht vorhanden. Beim Filmen stört der Autofokus, da jedes Geräusch hörbar ist. Die Geschwindigkeit des Autofokus lässt leider bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich nach.

Anwendungsempfehlungen

Die Nikon D750 eignet sich für fortgeschrittene Fotografen, aber auch Profis werden durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten Ihre Freude an Ihr finden. Der veränderbare Crop-Faktor lässt sich positive in der Sport- oder Wildlife-Fotografie nutzen.

Einordnung ins Produktsortiment von Nikon

Im Juli 2008 wurde die D700 vorgestellt, die über einen 12 Megapixel Sensor im Vollformat verfügt. Bereits dieses Modell war für Berufsfotografen angedacht und ermöglichte rauscharme Fotos bis ISO 6.400. Auch hier konnten bereits DX-Objektive verwendet werden, die von der Kamera automatisch erkannt wurden. Wird ein solches Objektiv aufgesetzt, schaltet die Kamera sofort in den entsprechenden Modus um.

Die D810 kann nicht als Nachfolger sondern eher als große Schwester gesehen werden. Diese richtet sich an den professionellen Fotografen. Im Jahr 2015 gab es eine modifizierte Version unter der Bezeichnung D810A. Diese wurde für die Astrofotografie konzipiert. Beide Modelle verfügen über einen 36 Megapixel Sensor mit einer Größe von 36 x 24 Millimetern. Auch die Spiegelaufhängung wurde neu entwickelt und macht einen ersten elektronischen Verschlussvorhang möglich.

Fazit

Der neue Bildsensor der Nikon D750 macht sich in der Qualität sehr gut bemerkbar und bietet auch bei hohen ISO Werten noch gute Ergebnisse. Ein weiterer Pluspunkt ist aber auch ISO 50 der eine längere Belichtungszeit auch ohne Filter zulässt. Vielfältige Einstellungsoptionen geben dem Fotografen alle Freiheiten und 24,3 Megapixel sind vollkommen ausreichend. Der Autofokus arbeitet mit seinen 51 Messfeldern zuverlässig und schnell. Eine Scharfstellung bis f8 ist problemlos möglich und die lichterbetonte Messmethode arbeitet sehr gut.

Nikon D750 kaufen

Sale
Nikon D750 SLR-Digitalkamera (24,3 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, HDMI, USB 2.0) nur Gehäuse schwarz
98 Bewertungen
Nikon D750 SLR-Digitalkamera (24,3 Megapixel, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, HDMI, USB 2.0) nur Gehäuse schwarz
  • Hochauflösender 24,3 Megapixel Bildsensor (24 x 36 mm) für feine Detailzeichnung und plastische Bildwirkung, hervorragendes Rauschverhalten, sehr großer ISO-Empfindlichkeitsbereich, Bildprozessor EXPEED4
  • Flexibles und hochempfindliches AF-System mit 51 Messfeldern inkl. 15 Kreuzsensoren, voller Funktionsumfang aller 51 Messfelder bis Lichtstärke 1:5,6, bei 1:8 (z.B. bei Telekonvertereinsatz) sind noch 11 Messfelder nutzbar
  • Nach oben und unten neigbarer, brillanter 8 cm Monitor mit 1,23 Mio. Bildpunkten, 100% Sucher, integriertes Blitzgerät, WiFi für Anbindung an Smartphone oder Tablet, Motiverkennung, Serienbilder, 2 SD-Speicherkartenfächer

Die auf dieser Seite angezeigten Preise werden alle 24 Stunden aktualisiert. Zuzüglich zum Artikelpreis müssen gebenenfalls noch Versandkosten bezahlt werden.