In Farbe und Bunt – Pentax K 50 SLR

Pentax K50 Test

Unter den Herstellern von Spiegelreflexkameras gehört die Firma Pentax, die seit 2011 zur Firma Ricoh gehört, zu den etwas weniger bekannten. Interessant an den Modellen jenseits des Mainstream der großen Marken sind die Vielfalt der Funktionen und ein paar knallige Ideen, mit denen diese auf sich aufmerksam machen. Besonders bunt treibt es dabei im wahrsten Sinne des Wortes die Pentax K50 …

Die wichtigsten Daten in der Übersicht

Wie schon beim Vorgängermodell K 30 ist das Menü der Pentax K 50 reichlich bestückt. Dazu gehören diverse Objektivkorrekturen, Mehrfachbelichtungen, eine Dynamikbereichsoptimierung, eine elektronische Wasserwaage kombiniert mit einer Horizontkorrektur und eine HDR-Funktion, um nur einige zu nennen.

Die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten bietet der persönlichen Kreativität viel Raum, um sich zu entfalten. Diejenigen, welche später am PC aus den Bildrohdaten eine optimale Bildqualität herauskitzeln möchten werden die Taste für den RAW-Modus zu schätzen wissen. Bei dieser Kamera lässt sich damit die Frage nach einer Aufnahme im RAW-Format ohne umständliche Menüeinstellungen noch kurz vor dem Schnappschuss entscheiden.

Die kürzeste Verschlusszeit beträgt 1/6.000 Sekunde. Solche Verschlusszeiten werden jedoch in den meisten Fällen kaum ausgereizt. Immerhin kann diese Kamera den quer zum Objektiv vorbeirauschenden Formel-1-Flitzer oder den vom Profi geschlagenen Tennisball buchstäblich erstarren lassen.

Weitere Daten zur Pentax DSLR:

Damit Du alle wichtigen technischen Daten auf einen Blick erfassen kannst, haben wir extra eine kleine Tabelle erstellt.

Bildqualität:durchschnittlich
Auflösung:16,5 MP für Ausdrucke bis A2
Reihenaufnahme5,1 B/s
ISO-Empfindlichkeit:100 bis 51.200
Auofokus:11-Punkt-Autofokus mit 9 Kreuzsensoren
Gewicht:650 gr.
Besonderheiten:Gehäuseabdichtung, farblich konfigurierbar

Das Handling der Penatax K 50:

Die Handhabung hinterlässt einen guten Eindruck. Ergonomisch bleibt kaum etwas zu wünschen übrig. Die Kamera liegt gut in der Hand und lässt sich auch gut halten, wenn man sie einmal nicht am Auge hat.

Die Vor- und Nachteile der Spiegelreflexkamera:

Einer der größten Vorteile dieser Kamera ist die Qualität der Abdichtung, die in dieser Preisklasse sonst kaum zu finden ist. Im Gehäuse schützen 81 Dichtungen das empfindliche Innenleben gegen Wasser und Staub.

Eine weitere Auffälligkeit im wahrsten Sinne des Wortes ist die Farbenvielfalt des Gehäuses dieser Kamera. Mit dem Konfigurator auf der Webseite des Herstellers lässt sich aus 120 Farbkombinationen ein ganz auf den persönlichen Geschmack zugeschnittenes DSLR-Gehäuse gestalten.

Anstelle des Akkus finden im Notfall vier Batterien der Größe AA im Akkufach Platz. Eine durchaus pfiffige Idee, leider muss der Adapter dazu separat erworben werden.

Das Spiegelreflexkamera-tests.net Fazit:

Ein gelungenes Modell für Einsteiger, das bei ersten Entdeckungen auf dem Gebiet der Fotografie mit einer DSLR viel Spaß macht. Wer wenig Wert auf Videoaufnahmen legt und die Fotografie für sich entdecken möchte, hat mit dieser Pentax K 50 auf jeden Fall eine mehr als solide Grundausrüstung. Insbesondere durch die aufwendige Gehäuseabdichtung bleibt sie auch später ein zuverlässiger Begleiter für jede Gelegenheit.

Pentax K 50

Pentax K 50
8.68

Handling

8/10

    Ausstattung

    9/10

      Bildqualität

      9/10

        Verarbeitung

        9/10

          Preis / Leistung

          9/10

            Vorteile:

            • staub- und wasserdicht
            • verschiedene Gehäusefarben
            • kann auch mit AA-Batterien betrieben werden
            • schneller und zuverlässiger Autofokus
            • elektronische Wasserwaage

            Nachteile:

            • nicht besonders leicht bzw. kompakt